Dr. Irina Meyer, Dr. Svenja Kämper-Meyer
Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie
in Dülmen und Billerbeck
Behandlungen
 

Viel mehr als nur Zähne gerade rücken: moderne Kieferorthopäde.

Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne verhüten, erkennen und behandeln: Das ist die zentrale Aufgabe der modernen Kieferorthopädie, einem Teilgebiet der Zahnmedizin. Dabei geht es aber nicht nur um Zähne und Kiefer allein: Kieferorthopädische Behandlungen haben einen ganzheitlich positiven Einfluss auf Gesundheit und Psyche.

Damit Funktion und Ästhetik in Einklang stehen, bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der modernen Kieferorthopädie an. Ihre Wünsche und Bedürfnisse stehen dabei immer im Mittelpunkt. Wir nutzen modernste Techniken und Hightech-Materialien, um Sie auf qualitativ höchstem Niveau zu behandeln.

Am Anfang steht immer das persönliche Beratungsgespräch: Unter Einsatz modernster diagnostischer Verfahren legen wir gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Behandlungsplan fest. In enger Zusammenarbeit mit Ihrer Zahnärztin bzw. Ihrem Zahnarzt erzielen wir dann funktionell und ästhetisch das bestmögliche Ergebnis für Sie.

Der ganzheitliche Behandlungsaspekt steht in unserer Praxis immer im Vordergrund.
 

Ästhetik, Funktionalität und Gesundheit

Eine korrekt ausgerichtete, gleichmäßige Zahnreihe und ein harmonisches Profil tragen ganz wesentlich zu einem attraktiven Aussehen und einem strahlenden Lächeln bei. Eine kieferorthopädische Behandlung bringt aber nicht nur ästhetische Vorteile: Sie sorgt auch für eine verbesserte Gebissfunktion und beugt Karies und Zahnfleischerkrankungen vor.

Bei unregelmäßig stehenden Zähnen entstehen schwer zugängliche Nischen, die eine gründliche Zahnpflege und die Selbstreinigung durch den Speichel behindern. Ein störungsfrei funktionierendes Gebiss ohne Lücken, ohne eng oder schief stehende Zähne lässt sich besser reinigen und ist damit weit weniger anfällig für Karies und Zahnfleischerkrankungen.

Zahnregulierung und Steuerung des Kieferwachstums

Falsch oder schief stehende Zähne können ihre Aufgaben nicht optimal erfüllen. Mit einer Spange kann man das Wachstum des Kiefers steuern oder Zahnfehlstellungen ausgleichen. Das hat positive Auswirkungen auf die Gebissfunktion und die Mundhygiene.

Verbesserte Gebissfunktion

Sprechen und Atmen, Kauen, Abbeißen und die Verdauung: All dies wird durch eine Zahnspange positiv beeinflusst. Wenn die Zähne nicht richtig aufeinander stehen, ist der Kontakt zum Gegenkiefer nur ungenügend oder gar nicht vorhanden. Dies führt zu Problemen beim Abbeißen und beim Zerkauen der Nahrung. Wenn die Lippen nicht perfekt geschlossen sind, atmet man verstärkt durch den Mund. Sprechstörungen und eine höhere Anfälligkeit für Erkältungen und Rachenentzündungen können die Folge sein.

Entlastung des Kiefergelenks

Kieferorthopädie kann das Kiefergelenk entlasten, so dass sogar Verspannungen und Nackenschmerzen günstig beeinflusst werden.

 

© 2017, Dres. Irina Meyer und Svenja Kämper-Meyer, Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie, Dülmen und Billerbeck